Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Amichien Bonding

Kurz gefasst:

Amichien Bonding ist eine bestimmte Art des Umgangs mit dem Hund. Jan Fennell, eine Hundetrainerin aus Großbritannien, hatte das Ziel, einen möglichst gewaltfreien Kommunikationsweg zwischen Hunden und Menschen zu entwickeln. Während ihrer Recherchen stellte sie fest, dass Verhaltensauffälligkeiten, wie wir sie häufig bei Haushunden beobachten, in den Familiengruppen der Wölfe so gut wie nie auftreten. Dies hängt für sie mit dem Vertrauen in die Erfahrung der Anführenden zusammen, das die anderen Familienmitglieder haben. Daraufhin entwickelte sie "Amichien Bonding", eine Mischung aus Hausstandsregeln und Verhaltensänderungen von Seiten des Menschen, die für Hunde leicht verständlich sind und dazu führen, eine gute, gemeinsame Vertrauensbasis aufzubauen. Dadurch ist es möglich, Verhaltensauffälligkeiten dauerhaft verschwinden zu lassen und viele Trainingsfortschritte zu erzielen.

 

Von Jan Fennell ... (etwas länger ;-):

[Eigene Übersetzung, Originaltext am Ende der Seite]

„Amichien Bonding“ ist der bewährte, sehr erfolgreiche und freundliche Weg, der mit der Natur des Hundes arbeitet, um gewünschtes Verhalten und Reaktionen zu erreichen; sei es zu Hause, in unserem täglichen Leben, draußen in unseren Gemeinschafen oder für Hunde, die zum Nutzen von allen trainiert werden, um Seite an Seite mit Menschen zu arbeiten.

 

„Amichien Bonding“ verkörpert meinen Traum, einen einfachen Kommunikationsweg für Hund UND Besitzer zu finden, den beide wirklich verstehen können, indem die Verwirrung, die zu Schwierigkeiten in dieser Partnerschaft führen kann, entfernt wird. Sobald „Amichien Bonding“ angewandt wird, wird es dabei helfen, eine vollkommene, vertrauensvolle Freundschaft zu kreieren/entstehen zu lassen. Diese Art des Umgangs mit dem Hund sollte, wie bei jeder Art von Kommunikation, als die perfekte Basis für eine wundervolle, gemeinsame Zukunft gesehen werden.

 

Inspiriert durch den bekannten Pferdeexperten Monty Roberts, „Der Mann, der mit Pferden spricht/der den Pferden zuhört“, war ich fest entschlossen, Hunde auf die gleiche Art und Weise zu studieren. Monty Roberts war es durch intensive Beobachtungen von Mustangs in der freien Natur gelungen, das Kommunikationssystem der Pferde in die unglaubliche „Equus“ Methode zu adaptieren. Diese ermöglicht es einem Pferd, Menschen zu vertrauen und positiv auf sie zu reagieren.

Durch die Beobachtung von Wölfen, afrikanischen Wildhunden, Kojoten, Dingos, Schakalen und anderen, war ich in der Lage, ihre Welt auf die gleiche Art und Weise zu verstehen, wie Monty es bei Pferden tat.

 

Indem man alle Gedanken in Bezug auf Dominanz und Zwang verwirft und sie durch Respekt, die Sicht der Welt durch ihre Augen und den Wunsch ersetzt, unsere Hunde dazu zu bringen, mit uns aus freiem Willen heraus arbeiten zu wollen, werden wir befähigt sein, entspannte, glückliche Hunde zu haben, die auf unsere Aufforderungen reagieren und entschieden haben, freiwillig bei uns zu bleiben. Mit der Erkenntnis, dass nahezu alle auftretenden Probleme aus einem Missverständnis entstehen: Sobald wir annehmen, dass Hunde nach einem Anführer suchen, der sich um sie kümmert, der freundlich zu ihnen ist und der die Rolle des Anführers ausführt, wenn sie Besorgnis oder Angst fühlen, sind wir mit der einfachen Einführung eines aus vier Teilen bestehenden Informationssystems in der Lage, Magie in unsere Beziehung zu bringen.

 

„Amichien Bonding“ ist das Ergebnis von umfangreichen Studien der psychologischen Bedürfnisse aller Hunde, ihres Kommunikationssystems und ihres Platzes in der Evolution der Welt. Diese Untersuchung hat zur Entwicklung eines Trainingssystems geführt, das auf den einfachsten aller Konzepte beruht und (wenn angewandt) ein komfortable Lebensweise werden kann.
Bekanntermaßen sollten alle guten Manieren zu Hause innerhalb der Familiengruppe gelernt werden. Wenn man dies auf die Ausbildung des Hundes überträgt, sind Harmonie und Freude als Ergebnis vorprogrammiert.

Dabei ist es wie bei jeder anderen Sprache auch. Je länger wir üben, umso besser und sicherer werden wir. „Amichien Bonding“ unterscheidet sich insofern von der menschlichen Sprache, dass darin keine Worte zu finden sind. Dennoch teilt es unsere Fähigkeit zur Kommunikation durch Intention, Körpersprache, geduldiges Lehren und positive Bestärkung und hilft einem, das Verhalten seines Hundes zu lenken, damit es zu den gewählten Anforderungen passt.

 

„Amichien Bonding“ lässt dich vollkommen verstehen, warum ein Hund tut was er tut. Es ist ein einfacher Weg, um gewünschtes Verhalten zu formen und unerwünschtes Verhalten zu korrigieren, in Ruhe und ohne jeden Einsatz von Zwang, Angst, Frustration, Medikamenten oder (Erziehungs-)Hilfsmitteln.

 ***

 ‘Amichien Bonding’ is the established, highly successful and kind way of working with the nature of the dog to achieve the desired behaviour and responses; whether at home in our daily lives, out in our communities or for those dogs training to work alongside people to benefit all.

‘Amichien Bonding’ represents my dream of finding a simple way for both dog and carer to communicate in a way that both can really understand, removing the confusion that can cause difficulties in this partnership. Once applied ‘Amichien Bonding’ will help create a perfect, trusting friendship and should be seen, as with all forms of communication, as the perfect foundation for a wonderful future together.

Initially, inspired by the renown horseman Monty Roberts ‘The Man Who Listens to Horses’, who, through extensive study of mustangs living free of humans, was able to adapt the communication system of all horses into the incredible ‘Equus’ method of enabling a horse to trust and respond positively to all people, I determined to study dogs in the same way. By watching wolves, African wild dogs, Coyotes, Dingoes, Jackals and others I too was able to understand their world in the same way that Monty did with horses.

By rejecting all thoughts of dominance and force and replacing them with respect, recognition of the world through their eyes and the desire to get our dogs to want to work with us of their own free will, we are empowered to have stress free happy dogs who will respond to our requests and choose to stay with us. By seeing that almost all problems arise from a misunderstanding, once we appreciate that the dog is looking for a leader who cares for them, is kind to them and will step up to the role of leader when they experience concern or fear, we are able to bring magic to this relationship, with the simple adoption of a four part information system.

‘Amichien Bonding’ is the result of extensive study of the psychological needs of all dogs, their communication system and their place in the evolution of the world.  This study has resulted in the application of a training system based on the simplest of all concepts and (when utilised) can become a comfortable way of life. Recognising that all good manners should be learnt at home within the family group and applying this to the education of the dog, the inevitable outcome is harmony and joy and, as with any language, the more we practise, the better and more confident we become. ‘Amichien Bonding’ is unlike human languages in that there are no words, however, it shares our ability to communicate through intention, body language, patient teaching and positive re-enforcement and helps guide the behaviour of your dog to suit your chosen needs.

‘Amichien Bonding’ gives you a full understanding of why a dog does what it does and a simple way to shape desired behaviour and quietly corrects undesirable behaviours without the use of force, fear, frustration, drugs or gadgets.

 

http://janfennellthedoglistener.com/

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?